#Gateoradegate

(DaK) Trollzeitungsakteure decken einen Bestechungsskandal auf, der weiteste Kreise im Landesverband zieht, sogar bis in die Chefetage unseres renommierten Blattes! Aber nicht alle Trollakteure sind so korruptativ.

Hintergrund des Skandals:der Cheftrollakteur unserer Zeitung ist in einem billigen Werbeskandal verstrickt. Jochen S. gibt sich dabei ganz ungeniert als Werber für das neue Piratenkultgetränk Gateorade her, welches auf dem Landesparteitag in Heidenheim das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Internen Berichten zu Folge hat J. Schmidberger diverse Paletten des Energielieferanten (welches angeblich wie das Konkurrenzprodukt mit dem Roten Bullen schmecken soll) als Provision erhalten. Dies führt zur Folge, dass nur noch 96 Dosen des heiß begehrten Getränks auf dem LPT an den Mann / die Frau / den Piraten / den Etwasen gebracht werden können.

Hier der Beweis: Desweiteren bekommt der scheidende Landesvorstand je eine Dose überreicht und das auch noch als Werbegeschenk, was einer eklatanten Vorteilnahme entspricht. Jeder normale Basispirat muss sich das Getränk hart erwirtschaften um besser trollen zu können!

Durch das niedrige Angebot kann der Anbieter seinen Absatzpreis auf bis zu drölfzig Euronen erhöhen. Ob aber diese Marktstrategie aufgeht, wird sich zeigen.

Im Falle J.S. ermittelt bereits das ZSG (Zeitungsschiedsgericht). Es wird mit einem ZAV und einer mehrjährigen Zwangsarbeit in der Piratenpartei gerechnet.

Dieser Artikel wurde ihnen präsentiert von Gateorade – Weck den Troll in Dir!

Advertisements

Ein Gedanke zu „#Gateoradegate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s