¡Helada la Revolućion!

(JoS) Unter dem Motto „Frieren für die Freiheit“ sind gestern ein paar hundert Nerds aus ihren Kellerlöchern gekrochen, um gegen die ausreichend demokratisch legitimierte Europaregierung zu hetzen.

Unser Trollaktionsteam war gestern live bei der Kundgebung in Ulm, wo eine Handvoll „Netzaktivisten“ sich zusammengerottet hatte, um gegen die legitimen Rechte der Besitzer geistigen Eigentums aufzubegehren. Sie forderten eine Freigabe aller Raubmordkopien, Porno für alle, sowie die Legalisierung von Drogen, Alkohol, Frauenrechten und so abscheulichem Zeug.

Bleiche Gesichter gröhlten Parolen wie „Es friere die Revolution“ und besoffen sich offensichtlich an heißen und berauschenden Getränken. Nur mühsam konnten die 2 Polizeibeamten die friedliche Menge unter Kontrolle halten. „Die sehen alle aus wie Inzucht“, verkündete der Einsatzleiter der Polizei. „Alle haben diesen ungesund blassen Teint und einen charakteristischen Bartwuchs.“

Angewidert zogen sich die Trollakteure unserer Zeitung zurück und überlegten, ob es nicht besser gewesen wäre, die Kollegen der Südwest Presse zu begleiten, die die Partei „Die Linke“ im warmen Wohnzimmer besuchten.

Eine Frage bleibt allerdings noch: Was meinten diese Randalierer bei ihrem immer wiederkehrenden Schlachtruf „stopacta“?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s